News 07.10.2021

Weiterer Meilenstein für Logistikerweiterung bei Häfele

io-consultants begleitet den nächsten erfolgreichen Schritt in der Realisierung: Die Einbringung der Regalbediengeräte für das neue Hochregallager des Logistikzentrums in Nagold.

Anfang Oktober 2020 wurde bereits über den Spatenstich für den Neubau des Hochregallagers 4 und den angrenzenden Wareneingang am Standort in Nagold berichtet. Am 30./31. August 2021 hat Häfele gemeinsam mit io-consultants einen weiteren Meilenstein erreicht: Die sieben Regalbediengeräte für das neue Hochregallager mit insgesamt rund 15.000 Stellplätzen wurden innerhalb von zwei Tagen durch die Firma Swisslog (GU-Logistik) eingebracht. Trotz der aktuell angespannten Marktsituation gibt es bisher keine größeren Verzögerungen im Projekt.

Durch die geplante Hochregallager-Erweiterung besteht die Möglichkeit, Laufwege zu verkürzen und Arbeitsplätze ergonomischer zu gestalten. io-consultants begleitet Häfele bereits seit über vier Jahren bei der sukzessiven Umstellung seiner Logistikprozesse und übernimmt als Generalplaner die gesamte Planung für den Neubau des Hochregallagers und die damit verbundene Werkserweiterung – von der ersten Konzeption über die Feinplanung bis hin zur Vergabe sowie die Betreuung der Realisierung und Inbetriebnahme. Alle Maßnahmen erfolgen im laufenden Betrieb, ohne Beeinträchtigung der Auslieferfähigkeit von Häfele, was wiederum durch eine detaillierte Migrationsplanung sichergestellt wird. 

Für Interessierte war die Einbringung der Regalbediengeräte weithin zu erkennen: Zum Einsatz kamen zwei Kransysteme – der größere mit einer Spannweite von mehr als 40m. Je Gassen wurde zuerst das Fahrwerk mit jeweils ca. 4,2 Tonnen Gewicht über die eigens für die Einbringung geschaffenen Dachöffnungen der Silo-Konstruktion eingelassen. Anschließend wurden die vormontierten Masten von mehr als 22m Länge ebenfalls von oben eingebracht. Inklusive Verschraubungen und Verankerungen an der oberen Fahrschiene dauerte eine Mast-Einbringung nur rund 40 Minuten.

Die nächsten Schritte im Rahmen der Realisierung sind die Montage der Fördertechnik sowie der geplanten Elektrobodenbahn. Hierbei liegt die Besonderheit in der Integration in das Bestandsgebäude. Hierfür wurden in den letzten Wochen und Monaten werksinterne Bereichsumzüge zur Freiräumung des erforderlichen Platzes geplant und umgesetzt. Vor dem Hintergrund der Erweiterung im laufenden Betrieb stellen die kommenden Monate eine der spannendsten Projektabschnitte dar.

Die Inbetriebnahme der Gesamtanlage ist für Anfang 2022 geplant.

Über Häfele

Die Häfele GmbH & Co KG mit Sitz in Nagold ist ein international führendes Unternehmen für Möbel- und Baubeschläge, elektronischen Schließsysteme und LED-Licht. Das Familienunternehmen wurde 1923 gegründet und bedient heute Kunden aus über 150 Ländern weltweit. Häfele entwickelt und produziert in Deutschland und Ungarn. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte die Häfele Gruppe mit mehr als 8.100 Mitarbeitern, 38 Tochterunternehmen und zahlreichen weiteren Vertretungen weltweit einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro.

Über io ×

Über 60 Jahre Erfahrung in der Generalplanung

io bietet Beratungs- und Planungsleistungen für die Supply Chain mit allen erforderlichen Kompetenzen aus einem Haus. Seit der Gründung 1958 begleitet io seine Kunden als Berater und Planer von der ersten strategischen Überlegung bis hin zur Realisierung komplexer Industrieprojekte für die Supply und Value Chain. 

Kompetenz durch enge Verzahnung

Durch Expertise aus Produktion, Logistik, SAP/IT, Architektur und Projektmanagement werden ganzheitliche Lösungen entlang der kompletten Liefer- und Wertschöpfungskette entwickelt, die eine am Markt einzigartige Leistungskombination bieten.

Weltweite Partner

Neben dem Hauptsitz in Heidelberg sind die Experten von io an weiteren Standorten in Europa (Berlin, Dortmund, Leonberg, München, Polen: Łódź), den USA (Bethlehem, PA) und Asien (Dubai, Hong Kong, Singapur) vor Ort präsent.

Ihre Ansprechpartnerin
Nathalie Müller
Marketing & Public Relations