Gründung im Jahr 1958

Im Jahr 1958 gründete Claus W. Hess seine Betriebsberatungs-Gesellschaft in Mannheim.
Die Geschäftsidee: Funktionale Industrieplanung, die als Komplementärangebot neben den traditionellen Leistungen, wie Architektur, Tragwerksplanung und technische Gebäudeausrüstung im Industriebau angeboten werden sollte.

1960er Jahre

Eine neue Partnerschaft

Mit seinem späteren Partner Hermann F. Vischer holte sich Claus W. Hess 1964 die benötigte technische Kompetenz in sein Team und die Geschäftsidee zündete. Die Funktionale Industrieplanung war beim Wiederaufbau kriegszerstörter Fabrikgebäude und die durch das Wirtschaftswunder erforderlichen Neubauten eine gefragte Dienstleistung.

Claus W. Hess und Hermann Vischer (v.l)

Revolution Hochregallager

Weitgehend ungeachtet von Industrie und Öffentlichkeit kam es in der ersten Hälfte der 60er Jahre zu einer „Sternstunde der Logistik“: Die europaweite Vereinheitlichung und Standardisierung eines Ladungsträgers zur „Euro-Pool-Palette“. Diese Standardisierung erlaubte neue Wege in der Materialfluss- und Lagertechnik und schaffte die Basis für den ersten Durchbruch von i+o: Die Organisation und Planung des ersten Hochregallagers für die Beiersdorf AG in Hamburg.

Ich kann nicht sagen, dass das von i+o geplante Beiersdorf-Lager das erste Hochregallager in der Bundesrepublik und den angrenzenden zentraleuropäischen Ländern war, aber es war sicher eines der Ersten.

Hermann F. Vischer Mitbegründer von i+o

Arbeiten im Team: Rainer Randel, Hermann F. Vischer, Hans Füller und Albertus Bujard (v.l.).

Weiterentwicklung

Parallel entstanden neue, internationale Standards für die Herstellung pharmazeutischer Produkte – diese förderten die Entwicklung eines weiteren Geschäftsfeldes und die Gründung der Pharma Consult GmbH.

1970er Jahre

Planung der „Größten Waschmaschine Deutschlands“

Die Übernahme der Foodplan AG eröffnete ein weiteres Standbein der i+o, die Food & Catering Planung. Neben der Speiseversorgung erweiterte i+o die Planungstätigkeiten auf das gesamte Krankenhaus-Versorgungszentrum, zu dem unter anderem die Großwäscherei zählt. So kam es zum Pilotprojekt einer hochautomatisierten Zentralwäscherei für alle Hamburger Kliniken im Uniklinikum Eppendorf.

Die Großwäscherei versorgte damals sechs Krankenhäuser mit frischer Wäsche.

1980er Jahre

Weltmarktführer bei Planung von Inflight-Catering-Anlagen

Mit den Sky Chefs in den USA beginnt i+o ihr Tätigkeitsfeld in der Planung hochkomplexer Inflight-Catering-Anlagen an Flughäfen. Es folgen weltweit namhafte Kunden wie British Airways, SAS, Swiss Air, Singapore Airlines, Malaysia Airlines, Hong Kong Airlines und Korean Air.

Gründung i+o Informationssysteme GmbH

Im Jahr 1983 wurde die i+o Informationssysteme GmbH gemeinsam mit Dr. Ing. Arndt Westernacher gegründet. Westernacher entwickelte in Karlsruhe Software für IBM-Rechner und sollte i+o auf dem Gebiet der Informationstechnik weiterbringen.

1990er Jahre

Südostasien als wichtiger Hub

Mit dem Ziel, in Südostasien neue Märkte zu erschließen, eröffneten wir 1996 unseren Standort in Singapur. Als der Ausbau der südostasiatischen Flughäfen anstand, waren wir bereits als neutraler, unabhängiger Fachplaner für die Catering-Industrie anerkannt. Daher erhielten wir auch Planungsaufträge aus Singapur, Malaysia, Korea, Hong Kong und China.

i+o zieht in größere Räumlichkeiten

Das stetige Wachstum erfordert einen Umzug in die Römerstraße in Heidelberg.

2000er Jahre

Europas größtes Hochregallager in Bremen

Planung und Realisierung des bis dato größten vollautomatischen HRL mit 132.000 Palettenplätzen für Tchibo, betrieben von der Bremer Lagerhausgesellschaft (BLG). Deutscher Logistik-Preis der BVL für die Tchibo GmbH (2004).

Gründung unseres Standortes in den USA

Nach zahlreichen, erfolgreichen Projekten auf dem US-Markt entschieden wir uns 2006 dazu, ein lokales Büro in den USA zu eröffnen, um den bestmöglichen Services für unsere Kunden vor Ort leisten zu können.

Eröffnung unseres Büros in Dubai

Im Jahr 2007 wurde unser Büro in Dubai eröffnet. Unser Schwerpunkt liegt hier auf Flight-Catering-Anlagen, Lebensmittelfabriken, Logistikanlagen, Hotels und Krankenhäusern, für die wir die Intralogistik und die gesamte Lieferkette einschließlich Zentralküchen und Wäschereien planen.

2010er Jahre

Gründung von io-consultants (Hong Kong) Co. Limited

io-consultants (Hong Kong) Co. Limited wurde 2013 gegründet, um das Projektgeschäft in China zu koordinieren. Verantwortlicher Ansprechpartner ist Tan Hang Seong aus dem Büro in Singapur. ​

Neues Branding & Umzug

Im Jahr 2013 firmierten wir weltweit einheitlich unter der Marke io-consultants. Im gleichen Quartal zogen wir in die neu entstandene Passivhaussiedlung in der Heidelberger Bahnstadt.

Zwei neue Standorte

Mit den Büros in München (2017, Bild links) und Dortmund (2019, Bild rechts) kamen in kurzer Zeit gleich zwei neue Standorte dazu.

Gründung io-DigitalSolutions

Im Oktober 2018 gründeten wir das neue SAP-Beratungshaus io-DigitalSolutions GmbH, das umfassende Lösungen zur Optimierung und Digitalisierung der Supply und Value Chain anbot. io-DigitalSolutions ist eine 100% Tochter von io-consultants und geht aus der SAP- und IT-Sparte von io-consultants und dem 1997 gegründeten SAP-Beratungsunternehmen ParCon Consulting hervor. Seitdem sind auch unsere SAP-Leistungen fester Bestandteil unseres Portfolios in den USA.

2020er Jahre

Neuer Standort in Polen

Im Jahr 2021 wurde der Standort in Lódz, Polen gegründet.

Re-Branding von io

Für einen weltweit einheitlichen Auftritt und zur Konsolidierung der Beratungs- und Planungsleistungen führen wir 2022 die neue Marke „io“ ein.